Über mich


Als kleines Kind hab ich mich immer heimlich in die Dunkelkammer geschlichen, in der mein Opa so präzise die Bilder entwickelt hatte! Wow war das spannend, bis irgendwann irgendwer mich aus dem Raum geschleppt hatte. Später wurde ich das Versuchskaninchen meines Vaters vor der Kamera und später seine Assistentin... Irgendwann versuchte ich meinem Vater zu erklären, wie er das Bild doch bitte machen soll, drückte er mir die Kamera in die Hand: „Hier mach doch selbst!“ Und da stand ich... vor dem Brautpaar... HILFE... Und so begann alles...

Warum nun letztendlich „Hochzeitsfotografin“?

Weil den wohl aufregendsten Tag eines Brautpaares begleiten zu dürfen, für mich das höchste Vertrauen ist, welches man einer Fotografin entgegen bringen kann. Ich liebe die Liebe, das Knistern zwischen frischverliebten oder das tiefe Vertrauen und blinde Verständnis zwischen langjährigen Beziehungen. Wo kann man das am besten für immer festhalten, wenn nicht auf einer Hochzeit, einer Verlobung oder auch nur an einer Fotosession von verliebten Paaren oder liebevollen Eltern mit ihren süßen Kids. Ich lebe diese Emotionen mit meinen Paaren und versuche diese kurzen und einmaligen Momente in Bildern festzuhalten.